Top Social

Schnelle Blätterteig-Pizza mit Pesto und Rucola (& Schritt-für-Schritt-Anleitung)

Freitag, 28. April 2017

Ein neues Rezept - juhu! Ja, ich muss mich wirklich entschuldigen, dass der kulinarische Bereich hier auf dem Blog in letzter Zeit so gelitten hat. Aber so eine Schwangerschaft kann einem schon mal für eine kurze Zeit den Appetit verderben...! Inzwischen ist das aber wieder vorbei, ich koche wieder mit ganz viel Freude und habe dieses köstliche Rezept für euch vorbereitet: Eine schnelle Blätterteig-Pizza mit Zucchini, Tomate, Pesto und Rucola - mmmmm! Und damit ihr alle Arbeitsschritte gut nachvollziehen könnt, habe ich euch eine kleine Schritt-für-Schritt-Anleitung mit Bildern gebastelt!


Zutaten

1 Rolle Blätterteig 
5 El Creme fraiche (mit oder ohne Kräutern)
5 Cherry Tomaten
70 g Zucchini
100 g Mozzarella (geraspelt)
etwas Rucola
ca. 20 Basilikumblätter
einige Pinienkerne
1/2 Knoblauchzehe
Olivenöl
Salz & Pfeffer


Heizt als erstes euren Backofen auf 220 Grad Ober- und Unterhitze vor. Breitet dann euren Blätterteig auf einem Backblech aus. Nehmt nun eine Gabel und stecht kreuz und quer ein paar Löcher in den Blätterteig. Gebt anschließend die Creme fraiche auf den Teig und verteilt sie schön gleichmäßig. Hobelt dann die Zucchini mit einem Gemüsehobel in ganz feine Scheiben, schneidet eure Cherry Tomaten in dünne Scheiben und verteilt alles gleichmäßig auf dem Teig. Bestreut danach alles mit Mozzarella. Zum Schluss kommt noch großzügig Salz und Pfeffer auf den Käse. Dann muss eure Pizza für ca. 18 Minuten in den Ofen (unterste Schiene!). 

Während die Pizza backt, könnt ihr noch schnell das Pesto zubereiten. Gebt dafür Basilikumblätter, Pinienkerne, Olivenöl, Knoblauch und etwas Salz und Pfeffer in ein geeignetes Gefäß und püriert alles gut durch. 

Wenn die Pizza fertig und schön goldbraun ist, bestreut ihr sie mit etwas Rucola und tröpfelt euer Pesto darüber. Guten Appetit 😋

Die Pizza kann man natürlich nach Lust und Laune abändern und mit unterschiedlichstem Gemüse kombinieren. Grünen Spargel stelle ich mir zum Beispiel auch sehr lecker darauf vor!

Ihr Lieben - ich hoffe, das Rezept gefällt euch! Lasst es mich wissen, solltet ihr es ausprobieren!

Alles Liebe
Eure Stilblume
Post Comment
Kommentar veröffentlichen